Demokratie in der GDL

Bahnstreik aktuell: Wie demokratisch ist die GDL?

Wenn man sich zum Thema Bahnstreik und GDL so durch die deutsche Presse arbeitet, dann fällt auf, dass die Gewerkschaft und ihr Kopf Claus Weselsky fast immer gleichgesetzt werden: Die GDL ist Weselsky und Herr Weselsky ist die GDL. Herr Weselsky selbst trägt zu diesem Bild natürlich nur allzu gern bei, wenn er betont wie die Gewerkschaftsmitglieder fast wie ein Mann hinter ihm stehen, und wie hoch die Streikbeteiligung jedesmal sei.

Da stellt sich mir die Frage: Kann das sein? Gibt es nur einen Führer, und alle folgen ihm? Das wäre in der Tat sehr undemokratisch. Oder wollen in der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer wirklich fast alle das gleiche, und Herr Weselsky ist damit gezwungen, zu tun was er tut? Das wäre dann auch sonderbar gleichgeschaltet.
Es muss innerhalb der GDL unterschiedliche differenzierte Standpunkte geben! Wenn nicht, so wäre das mehr als bedenklich. Aber man hört so verdammt wenig von alternativen Standpunkten.

Selbstverständlich kann man mit Agitation eine zeitlang eine Mehrheit gleichschalten, aber eben nicht alle.
Auf meinen Bahnfahrten höre ich natürlich im Bistro auch zu, wenn das Zugpersonal über das Thema „Streik“ redet. Und oft merkt man, dass bei vielen das Brüllen des Gewerkschaftsbosses gut ankommt. „Da setzt sich mal jemand richtig für uns ein!“ oder „Es geht auch um Dein Gehalt, also mach mit!“ hört man hier und da. Aber es gibt eben auch kritische Stimmen innerhalb des Zugpersonals und sogar innerhalb des des Systems GDL.

Den Artikel der Initiative für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in der GDL, ja, so etwas gibt es, kann ich in dem Zusammenhang nur jedem empfehlen: Distanzierung von Weselsky-Streiks
Ein Stöbern auf besagter Seite ist ganz spannend und aufschlussreich, auch das Thema Machtspiele und Verantwortung kommt nicht zu kurz. Auch so mancher Kommentar unter den Artikeln ist ganz erhellend.

Ich will mir allerdings nicht anmaßen auch nur annähernd ein Gefühl dafür zu haben, wie gross der Rückhalt für Claus Weselsky innerhalb der GDL wirklich noch ist. Das wird sich wohl erst mit der Zeit zeigen. Warten wir es ab.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *